Jubiläum

Übrigens:

Die anlässlich des Jubiläums erarbeitete Broschure ist in der Mühle gegen eine kleine Spende zu bekommen. Sie enthält zahlreiche Informationen zur Geschichte und Bilder der Peldemühle.

Windmühlen sind historische Orte, beeindruckende Bauwerke und technische Wunder. Windmühlen nutzen die Naturkräfte, und sind gleichzeitig Zeugen von gesellschaftlicher und industrieller Entwicklung. Windmühlen berühren unsere Seele. Sie sprechen ganz unterschiedliche Seiten in uns an: die romantische Seite ebenso wie den Wissensdurst, die Technik zu verstehen.

Und Windmühlen sind die einzigen Bauwerke, die über

eine eigene Sprache verfügen. Jahrhundertelang verkörperten Mühlen den neuesten Stand der Technik. Aufbau und Funktion einer Mühle hängen immer auch und vor allem von der Kraft und dem Wirken der Naturgewalten ab. Was wir heute als ästhetisches und gelungenes, auch landschaftsprägendes Denkmal ansehen, war und ist vor allem immer eine Antwort auf physikalische Gesetze. Die Umwandlung der Naturgewalt Wind in jene

Energie, die die tonnenschweren Mühlsteine zum Rotieren bringt, erzeugt Achtung vor früheren Generationen, die mit ihrem Wissen über physikalische Gesetze, über Mechanik und Architektur, dies Wunder vollbracht haben.

 

Drehende Mühlenflügel sind immer auch eine Mahnung und ein Symbol für den Wandel, für die Zeit, die vergeht. Niemals lässt der Wind die Flügel rückwärts drehen. Und das Werden und Vergehen begegnet uns im Mahlvorgang verdichtet wieder: in dem das Korn gemahlen und zerstört wird, entsteht das Mehl, ohne dass unser Leben gar nicht vorstellbar ist.

 

Unser Dank gilt deshalb allen Förderern, Unterstützern, den Architekten und allen Handwerkern, die die Restaurierung der Peldemühle Wittmund gefördert und den Erhalt dieses technischen sowie magischen Baudenkmals ermöglicht haben.

Aber was wäre das alles, wenn nicht heute freiwillige Müller ein solches Baudenkmal sichern würden, und viele Ehrenamtliche ihre Zeit opfern, um in Mühlenvereinen eine Mühle zu erhalten und sie der interessierten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Dieses Glück hat unsere Mühle. Und so sei hier ganz besonders den freiwilligen Müllern und allen Mitgliedern des Fördervereins Peldemühle Wittmund e.V. für ihr großes Engagement gedankt. Möge das Wahrzeichen der Stadt Wittmund noch lange bestehen!

 

Wittmund, im August 2016

 

Ulla Ihnen

Bilder vom Mühlenfest finden Sie in unserer Bildergalerie... ->